Ruhrpromenade (Inn 31)

Der Rat der Stadt Mülheim an der Ruhr hat in seiner Sitzung am 1. März 2007 den Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan "Ruhrpromenade - Inn 31" gefasst.

Mit Bekanntmachung im Amtsblatt der Stadt Mülheim an der Ruhr vom 31. März 2007 ist der Bebauungsplan in Kraft getreten.

Ziele der Planung: 
  • Attraktivitätssteigerung der Innenstadt duch Ausnutzung der exponierten Lage am Wasser
  • Entwicklung des "Gesichts der Innenstadt" zur Ruhr durch Realisierung eines neuen Stadtquartieres mit den Funktionen:
  • klar erkennbare Außenwahrnehmung der Innenstadt (urbane Kante)
  • Überwindung von Barrieren (unter anderem Ruhrstraße mit baulichen Querriegeln)
  • urbaner Wohnstandort mit Freizeit- und Aufenthaltsqualität mit überregionaler Ausstrahlung
Straßen: 
Friedrich-Ebert-Straße
Konrad-Adenauer-Brücke
Leineweberstraße
Leinpfad
Löhberg
Ruhrstraße
Schloßstraße
Schollenstraße
Pläne: 
Geografische Verortung: 

Hinweise

Die hier freigestellten Texte und Pläne dienen zur allgemeinen Information, ein Rechtsanspruch kann daraus nicht abgeleitet werden. Die Originale sind im Stadtplanungsamt während der Öffnungszeiten einsehbar.

Für nähere Informationen zum aktuellen Stand der Planung wenden Sie sich bitte an die zuständigen Ansprechpartner im Amt für Stadtplanung, Bauaufsicht und Stadtentwicklung.

Click a feature on the map to see the details