Trägerverein Haus der Vereine in der Alten Dreherei e. V.

Jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag ab 10 Uhr arbeiten Mitglieder, interessierte Bürger und Handwerker an dem Denkmal. Jeder der Helfen möchte, ist an diesen Tagen willkommen. Weitere Arbeitstage sind beim Vorstand zu erfragen.

Während der Aufbauphase ist die denkmalgeschützte Halle nur zu speziellen Veranstaltungen öffentlich zugänglich. Bereits während der Restauration der Alten Dreherei werden in Kooperation mit Bildungsträgern Projekte zur Stärkung der Berufswahlkompetenz Jugendlicher realisiert. Später können die vielfältigen Räumlichkeiten unterschiedlicher Größe für besondere Anlässe angemietet werden und jeder Veranstaltung ein ganz außergewöhnliches Ambiente und perfekte Stimmung bieten. 

Fester Bestandteil des Hauses der Vereine sind die Technikausstellung, das Mobilitätszentrum, die Modelleisenbahnanlage der minituarisierten Stadt Mülheim, regelmäßige Ausfahrten der historischen Schienen- und Straßen-Fahrzeuge, Ausstellungen von Vogelfreunden, Geflügelzüchtern und anderen Vereinen und Firmen.

Anschrift
Am Schloß Broich
50
45479 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 
0208 70325
Telefax: 
0201 2379990
Weitere Angaben
Kategorie: 
Gründungsjahr: 
2008
Mitgliederzahl: 130
Status: 
eingetragen beim Amtsgericht (e. V.) und als gemeinnützig anerkannt
Beiträge: 

Einzelmitglieder 36 Euro/Jahr, 
ermäßigt 18 Euro/Jahr,
Familien 60 Euro/Jahr,
Vereine, Firmen bzw. Institutionen können je nach Größe oder Mitarbeiterzahl ab 50 Euro im Jahr Mitglied im Trägerverein werden. Nähere Auskünfte erteilt gerne der Vorstand.

Aufnahmekriterien: 

Jeder der Interesse am Erhalt der denkmalgeschützen Dreherei hat, die einzelnen Vereinsprojekte unterstützen möchte, sich für (Eisenbahn-)Geschichte interessiert oder aus anderen Gründen das gemeinnützige Projekt gut findet, kann durch eine Mitgliedschaft oder Spende helfen die Alte Dreherei möglichst schnell wieder mit Leben zu füllen.

Hinweise: 

Die Alte Dreherei wurde 1874 für das neue Eisenbahn-Ausbesserungswerk der Rheinischen Eisenbahn erbaut. Bis zur Werkschließung 1959 durch die Deutsche Bundesbahn beherbergte das Bauwerk verschiedene Werkstätten und die Lehrwerkstatt. Anschließend wurde die denkmalgeschützte Halle mit der in Deutschland einzigartigen Holz-Dachkonstruktion auf gusseisernen Säulen als Abstellhalle genutzt. 2008 hat der Trägerverein mit der Reaktivierung begonnen.

Zahlen Sie Spenden und Mitgliedbeiträge bitte auf unser Konto 912 44 70 bei der National-Bank Mülheim BLZ 360 200 30 ein.

Weitere Informationen
Martin Menke
(1. Vorsitzender)
Talstraße 28
45475 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 
0208 6564340
Telefax: 
0201 2379990
Click a feature on the map to see the details

Angebote für Veranstaltungsräume, Kongress- und Tagungsorte

Es konnten keine Einträge gefunden werden.