Bananen-Schwein

Auf einem grauen Kunststoffsockel ist ein Hausschwein aus Kunststoff montiert. Baumgärtel hat die Oberfläche vergoldet, auf beiden Seiten ist in Gelb eine 1 DM-Münze dargestellt und an einigen Stellen sein „Markenzeichen“, die Spraybanane hinzugefügt.

Ursprünglich "begrüßte" das Werk die Besucherinnen und Besucher vor dem Eingang des Kunstmuseums; bis zum Herbst 2018 fand das Objekt Aufstellung am Parkplatz des Kunstmuseums an der Bahnstraße. Mit dem Beginn der Sanierungsarbeiten im und am Kunstmuseum wurde das Objekt eingelagert.

Stadtteil: 
Innenstadt
Standort: 
am Parkplatz des Kunstmuseums/ Bahnstraße, 45468 Mülheim an der Ruhr
Status: 
eingelagert
Jahr: 
2002
Material und Technik: 
Polyester
Werkbeschreibung: 

Eine Aktion der Sparkasse Mülheim an der Ruhr forderte Künstlerinnen und Künstler auf, ein zur Verfügung gestelltes Objekt (Schwein) künstlerisch und individuell zu gestalten. Einige dieser Objekte haben sich im Stadtbild erhalten.

Drei Überlegungen liegen nahe, die Assoziation mit dem „goldenen Kalb“ als Moses nach Empfang der 10 Gebotetafeln vom Berg stieg. Die Deutsche Mark, die gerade als Zahlungsmittel für den Euro eingetauscht wurde und die Banane als Gütezeichen Baumgärtels für eine kulturelle Einrichtung.

 "Das „Bananenschwein“ des Aktionskünstlers Thomas Baumgärtel wurde für die Kunstaktion „Schwein gehabt“ zum 160. Geburtstag der Sparkasse Mülheim an der Ruhr (2002) gestaltet. Die Sparkasse schenkte das Kunstobjekt dem Museum „Alte Post“, wo es seither vor dem Eingang die kunstinteressierten Besucher begrüßt.“
(KUNST ---  werke aus der Sammlung der Sparkasse, Hrsg. Sparkasse Mülheim an der Ruhr,  2004.)

Kontakt

Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr/Beauftragte für Kunst im öffentlichen Raum der Stadt Mülheim an der Ruhr
Barbara Walter
Telefon 0208 - 455 41 05
E-Mail: Barbara.Walter@muelheim-ruhr.de
Click a feature on the map to see the details

Andere Kunstwerke desselben Künstlers

Für diesen Künstler sind aktuell keine weiteren Kunstwerke verzeichnet.