Männeken

Brunnenfigur

Am Rande eines Wasserbeckens steht ein nackter, etwas rundlicher Knabe, aus dessen Mund ein Wasserstrahl „gespuckt“ wird. Hier wird auf die bekannte Skulptur des "Petit Julien" ("Männeken Pis") aus Brüssel alludiert. Die Skulptur trägt die Signatur "E. Heidemann, 1956"

Ursprünglicher Aufstellungsort war die Grünanlage an der Schulstraße. Später fand die Figur dann Aufstellung am Leinpfad, vor dem RWW-Gebäude. In den 1990er (?) wurde sie gestohlen und (bisher) nicht wieder gefunden.

Am Standort fand eine abstrakte Metallplastik - drei zueinander geneigte Metallteller - Aufstellung. Der Urheber dieser Plastik ist unbekannt.

Stadtteil: 
Innenstadt
Standort: 
Ruhranlagen, Leinpfad,
Status: 
zerstört
Jahr: 
1956
Material und Technik: 
Bronze
Literatur
  • Mülheimer Jahrbuch 1958, Mülheim an der Ruhr 1957, S. 128 f.
  • Neue Ruhr Zeitung, 06. 10. 1972
  • Ruhr Nachrichten, 10. 10. 1972.
  • Illustrierter Stadtspiegel - Mülheim an der Ruhr, April 1974, Jg. 8, Nr. 4, S. 3.
  • Mülheimer Jahrbuch 1975, Mülheim an der Ruhr, 1974, S. 198.

Kontakt

Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr/Beauftragte für Kunst im öffentlichen Raum der Stadt Mülheim an der Ruhr
Barbara Walter
Telefon 0208 - 455 41 05
E-Mail: Barbara.Walter@muelheim-ruhr.de
Click a feature on the map to see the details

Andere Kunstwerke desselben Künstlers

Für diesen Künstler sind aktuell keine weiteren Kunstwerke verzeichnet.