Bergmann

Auf einem Ziegelsteinsockel steht eine Bronzeskulptur auf einem quadratischen Sockel. In Unterlebensgröße ist ein Mann dargestellt, der einen Schutzhelm trägt. Sein Oberkörper ist nackt. In seinen Händen hält er einen Presslufthammer. Dieser ist auf eine kleine Stele gelegt.

Die Skulptur soll die schwere körperliche Arbeit der Bergleute zeigen, die früher in der Siedlung Mausegatt gewohnt haben.

Stadtteil: 
Heißen
Standort: 
Walter-Schmidt-Platz, Siedlung Mausegatt, 45472 Mülheim an der Ruhr
Status: 
frei zugänglich
Jahr: 
2006
Material und Technik: 
Bronze
Höhe: 
ca. 0,80 m
Literatur
  • Von der Stadtsparkasse gestiftet (NRZ, 28. 07. 2015).
  • Rawe, Kai: Die Siedlung Mausegatt-Kreftenscheer. In: Zeugen der Stadtgeschichte – Baudenkmäler und historische Orte in Mülheim an der Ruhr, hrsg. vom Geschichtsverein Mülheim an der Ruhr, Essen 2008.

Interesse?

Dieses Kunstwerk sucht noch einen Paten.
 

Kontakt

Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr/Beauftragte für Kunst im öffentlichen Raum der Stadt Mülheim an der Ruhr
Barbara Walter
Telefon 0208 - 455 41 05
E-Mail: Barbara.Walter@muelheim-ruhr.de
Click a feature on the map to see the details

Andere Kunstwerke desselben Künstlers

Für diesen Künstler sind aktuell keine weiteren Kunstwerke verzeichnet.