Rammbock

abstrakte Stahlplastik
Künstler: 

An die Mauer von Schloss Broich lehnt das Objekt von Keiji Uematsu. Es besteht aus sieben, hohlen Vierkantstäben. Sie bilden eine Waagerechte und sind durch Öffnungen einer Metallplatte gesteckt. Da die Metallplatte schräg auf die Stahlstangen gestützt ist, erzielt ihr Gewicht einen Druck auf die Vierkantstäbe, den sie an die Mauer weitergeben. Labil – stabil ist das Gegensatzpaar, das dem Werk innewohnt. Die losen Vierkantstäbe können nicht nach unten fallen, weil der Druck der Platte sie an die Mauer presst. Die Platte steht, weil sie mit den Stäben ein Gleichgewicht herstellt.

Aus versicherungstechnischen Gründen wurden die Vierkantstäbe in der Mauer verankert. Dies entspricht nicht dem Willen des Künstlers, der ja gerade die potentielle „Gefahr“ zwischen den Skulpturteilen zeigen will.
 

Stadtteil: 
Broich
Standort: 
Skulpturenpark Am Schloß Broich, Am Schloß Broich 28, 45479 Mülheim an der Ruhr
Status: 
frei zugänglich
Jahr: 
1982
Material und Technik: 
Eisen
Literatur
  • Peter Könitz - Wolfgang Liesen - Heinz Günter Prager - Keiji Uematsu, Faltblatt. Skulpturenpark am Schloß Broich in Mülheim a. d. Ruhr. Text: Heinz Thiel 04. 07. 1982, Stadt Mülheim an der Ruhr 1982.
  • Neue Ruhr Zeitung, 30. 06. 1982.
  • Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 10. 07. 1982.
  • Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 12. 07. 1982.
  • Neue Ruhr Zeitung, 12. 07. 1982.
  • Neue Ruhr Zeitung, 28. 08. 1982.
  • Neue Ruhr Zeitung, 23. 10. 1982.

Interesse?

Dieses Kunstwerk sucht noch einen Paten.
 

Kontakt

Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr/Beauftragte für Kunst im öffentlichen Raum der Stadt Mülheim an der Ruhr
Barbara Walter
Telefon 0208 - 455 41 05
E-Mail: Barbara.Walter@muelheim-ruhr.de
Click a feature on the map to see the details

Andere Kunstwerke desselben Künstlers

Für diesen Künstler sind aktuell keine weiteren Kunstwerke verzeichnet.