Gedenktafel für den Musikdirektor Hubert Engels

Künstler: 

Dieses Werk wird Willy Hoselmann zugeschrieben.

Das Relief zeigt im oberen Teil in der Mitte das Porträt Hubert Engels im Profil in einem Medaillon. Links und rechts neben dem Medaillon steht je eine nackten, geflügelte Knabenfigur, singend, mit einem Notenheft in den Händen.

Die Inschrift im unteren Teil:

HUBERT ENGELS

KÖNIGLICHER MUSIKDIREKTOR

GEBOREN: 2 AUGUST 1824 GESTORBEN: 8. SEPTEMBER 1891

''MUSIK SOLL MIT DEN EWIGEN SPHÄREN TÖNEN,

ALLE LEBENSTÖNE DER NATUR VERSÖHNEN“.

Stadtteil: 
Broich
Standort: 
Stadthalle ((eh. Ehrenhof, großer Marmorsaal), Theodor-Heuss-Platz 1, 45479 Mülheim an der Ruhr
Status: 
bedingt zugänglich
Jahr: 
1926 (?)
Material und Technik: 
Bronzeguss
Höhe: 
0,94 m
Breite: 
0,81 m
Literatur
Kontakt zur Besichtigung vor Ort: 

Stadthalle Mülheim an der Ruhr
Theodor-Heuss-Platz 1
45479 Mülheim an der Ruhr

Telefon 0208 / 940 96 0
Telefax 0208 / 940 96 19
stadthalle(at)mst-mh.de

Kontakt

Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr/Beauftragte für Kunst im öffentlichen Raum der Stadt Mülheim an der Ruhr
Barbara Walter
Telefon 0208 - 455 41 05
E-Mail: Barbara.Walter@muelheim-ruhr.de
Click a feature on the map to see the details

Andere Kunstwerke desselben Künstlers

Abbildung Bezeichnung Standort
Gedenktafel für die "Jobsiade" von C.A. Kortum Stadthalle (eh. Ehrenhof, heute großer Marmorsaal), Theodor-Heuss-Platz 1, 45479 Mülheim an der Ruhr
o. T. an den Außenwänden des RWW-Gebäudes, Am Schloß Broich 1-3, 45479 Mülheim an der Ruhr
o. T. Eduardstr./Adolfstr./Kämpchenstr./Muhrenkamp