Mülheimer Bodenschätze

Die Route der Mülheimer Bodenschätze vereint elf Bodenstationen, an denen der Boden an die sichtbare, erlebbare und mit allen Sinnen fühlbare Oberfläche geholt wird. Entscheiden Sie selbst, ob Sie die Bodenstationen auf eigene Faust erkunden oder sich zu ausgesuchten Themen führen lassen möchten.
Wer die ganze Route am Stück erkunden will, nimmt am besten das Fahrrad. Zu Fuß bieten sich Teilstücke der Route an. Wir haben verschiedene Entdeckerrouten für Sie zusammengestellt.
Unterwegs gibt es vieles zu entdecken, neben den Böden, ihren vielfältigen Funktionen und Erscheinungsformen können Sie auch eine kleine Reise durch die Erdgeschichte unternehmen. Die Route der Mülheimer Bodenschätze gibt es seit 2008 und ist der Anfang umfänglicher Bemühungen um einen effektiven und nachhaltigen Bodenschutz in Mülheim an der Ruhr.

Die Bodenroute Auf alten Wegen ist für Fußgänger gut geeignet. Sie können beide Routen "Auf alten Wegen" sowie "Berg und Tal" auch miteinander kombinieren.
Die Bodenroute Berg und Tal ist gleichermaßen für Fußgänger wie auch Radfahrer geeignet. Festes Schuhwerk wird empfohlen.
Die Fahrradroute Auf großer Fahrt besteht aus zwei Teilstücken, die einzeln oder am Stück abgefahren werden können.

Click a feature on the map to see the details