YAE-Projekt: Kunst in der Stadt

In dem von der Ministerpräsidentin des Landes NRW geförderten Projekt „Kunst in der Stadt“ setzten sich die Jugendlichen der Young Art Experts-AG des Kunstmuseums von Mai bis Juli 2013 intensiv mit dem Thema „Kunst im öffentlichen Raum“ auseinander. Dabei entdeckten sie zahlreiche Kunstwerke in ihrer Stadt – und waren verblüfft und begeistert darüber, wie viele Werke es in ihrer Stadt gibt.

Im Rahmen des Projektes „Kunst in der Stadt“ werden 13 Kunstwerke vorgestellt; darunter auch Werke, die die Jugendlichen jeden Tag an „ihren“ Schulen erleben: Vier Werke, die sich am Gymnasium Broich und zwei Werke, die sich an der Karl-Ziegler-Schule befinden. Darüber hinaus stellen die Jugendlichen u.a. die Brunnen- und Platzgestaltung von Ernst Rasche auf der Schloßstraße sowie die Skulptur „Lebensfreude“ auf der Schloßbrücke von Heinrich Adolphs vor.

Es entstand die Idee, alle BesucherInnen des Museums sowie alle Mülheimer BürgerInnen einzuladen ihre Stadt mit den Augen der Young Art Experts neu zu entdecken. Die Jugendlichen entwickelten einen Rundgang, auf dem sie ausgewählte Werke, die vom Kunstmuseum aus fußläufig zu erreichen sind, näher beschreiben und erläutern. Diesen Rundgang boten die Jugendlichen sogar zweimal als öffentliche Führung an.

Dank der Förderung durch die Ministerpräsidentin konnte ein Faltblatt in einer Auflage von 3000 Stück entstehen, das die von den Jugendlichen vorgestellten Kunstwerke im Stadtplan kenntlich macht. Ab sofort liegt es im Foyer des Museums aus. Zudem steht es zum Download als PDF (590 KB) bereit. Alle sind herzlich eingeladen, die Stadt und die zahlreichen Kunstwerke mit den Augen der Jugendlichen (neu) zu entdecken.
Auf dem Faltblatt sind neben kleinen Abbildungen und einigen Informationen zu Kunstwerk und Künstler sogenannte QR-Codes abgedruckt. Diese grafisch-verschlüsselten Internetadressen können mit einem Smartphone ,gelesen´ werden und verweisen auf diese Internetseite, auf der weiterführende Informationen sowie die Werkbeschreibungen der Young Art Experts abgerufen werden können.

Das Faltblatt selbst wurde ebenfalls von Jugendlichen erstellt: Der Grafik-Design-Kurs der Jahrgangsstufe 8 der Realschule Broich unter der Leitung von Frau Carmen Speckin meisterte bravourös diese gestalterisch enorm anspruchsvolle und kleinteilige Aufgabe. Alle beteiligten Jugendlichen arbeiteten engagiert und mit großem Einsatz - auch in der stressigen Schuljahresendzeit - an dem Projekt!

Click a feature on the map to see the details